Jahreshauptversammlung 2017

Am 11.2. 2017 fand in der Pizzeria „Da Patrizia“ in Erndtebrück die Jahreshauptversammlung des Gesangvereins "1952" Balde-Melbach statt. Die Vorsitzende Carolien Treude konnte eine stattliche Zahl aktiver und passiver Mitglieder begrüßen. k P2110011


In ihrem Geschäftsbericht blickte Schriftführerin Sabine Schütz auf das vergangene Jahr zurück und konnte von recht vielen Aktivitäten des Chores berichten. So nahm der Gesangverein an einem Stimmbildungsseminar in Erndtebrück und auch am Beratungssingen des Sängerkreises Wittgenstein in Berghausen teil.
Die Mitgestaltung der Gottesdienste in Balde (Pfingsten) und Erndtebrück (Totensonntag), diverse Ständchen und das intensive Stimmtraining an zwei Stimmbildungsabenden mit dem Dozenten Johannes Effertz-Wolff waren weitere Aktivitäten im vergangenen Jahr.
Der Gesangverein besuchte die Freundschaftssingen der Harmoniechöre Feudingen und von Lyra Rückershausen und bereicherte das Frühlingssingen des Sängerbund Raumland.
Mit Gesangsvorträgen gestaltete der Chor die Jubiläumsveranstaltungen des TV Balde und der Ortschaft Steinbach mit und konnte im Dezember die Bewohner im Seniorenheim in Erndtebrück mit weihnachtlichen Liedern erfreuen.
Weitere Höhepunkte waren die Teilnahme am Chorfest in Watzenborn-Steinberg und am Konzert „Meisterliche Lieblingsstücke“ des Frauenchores Wallau.
Bei den Wahlen wurde Sabine Schütz in ihrem Amt als Schriftführerin bestätigt. Für Renate Schröter als 2. Vorsitzende wählte die Versammlung Markus Wied als ihren Nachfolger. Neuer Kassenprüfer wurde Christoph Saßmannshausen.
Die Beteiligung bei den Chorproben war wieder ausgezeichnet. Die Statistik der Schriftführerin ergab eine durchschnittliche Probenbeteiligung von 86 %.
Keine einzige Chorprobe verpassten Helmut Linde und Erich Becker, ein einziges Mal versäumten Leonore Sonneborn und Anneliese Roth die Proben. Zweimal fehlten Gerda Balz, Regina Hofmann, Gerda Höse, Peter Roth, Anette Müller, Reinhild Saßmannshausen, Renate Schröter, Hannelore Dreisbach und Sabine Schütz.

Für 60 Jahre Mitgliedschaft konnte Carolien Treude dann Werner Treude und Fritz Saßmannshausen beglückwünschen.
40 Jahre im Verein sind Pauline Frisch, Luise und Ernst Klein, Friedrich Duchardt, Sieghilde Treude, Reinhild Saßmannshausen, Gerda Balz, Renate Schröter, Leonore Sonneborn, Andrea Frisch, Sybille Dickel und Marie Luise Becker . Die meisten von ihnen haben viele Jahre aktiv gesungen, einige sogar heute noch.k P2110025

Für das Jahr 2017 freuen sich die Sängerinnen und Sänger des Gesangvereins Balde-Melbach auf div. Freundschaftssingen, Ständchen und die Teilnahme an Gottesdiensten in Balde und Erndtebrück.
Am allermeisten jedoch freuen sich die Sängerinnen und Sänger des Chores auf die Zusammenarbeit mit dem neuen Chorleiter Kai Uwe Schöler aus Wilnsdorf, der ab März die bisherige Chorleiterin Christine Uhl ablösen wird. Damit verbunden ist eine Veränderung der Chorprobenzeit. Der Dienstag als Probentag bleibt bestehen, allerdings beginnt die Probe künftig um 20.00 Uhr und endet um 21.30 Uhr.

Ein emotionaler Moment auf dieser Jahreshauptversammlung war der Abschied von der langjährigen Chorleiterin Christine Uhl.
Nach ca. 24 Jahren erfolgreicher Zusammenarbeit trennen sich nun die Wege von Chorleiterin und Chor.
„In jedem Anfang wohnt ein Zauber inne“ – so sagte es einmal der Dichter Hermann Hesse.
So wird der Gesangverein Balde-Melbach  in Zukunft mit dem neuen Chorleiter Kai Uwe Schöler interessante Erfahrungen machen und musikalisches Neuland betreten und auch Christine Uhl wird sicherlich mit ihren großen Erfahrungen die Singetätigkeit eines anderen Chores bereichern.
Die Vorsitzende Carolien Treude bedankte sich im Namen aller Aktiven bei Christine Uhl und ging noch einmal auf die Höhepunkte dieser Zusammenarbeit ein.
So konnte der Gesangverein Balde-Melbach die größten Erfolge seiner Vereinsgeschichte mit Christine Uhl feiern, in dem man zweimal - 2009 und 2014 – den Titel „Meisterchor in Chorverband NRW“ erringen konnte.k P2110035
Voraus gingen die Vorstufen zu diesem Titel – der Leistungschor und der Konzertchor – immer wieder verbunden mit vielen intensiven Proben, Chorwochenenden, Beratungssingen, Gesangswettstreiten und Reisen zu Freundschaftssingen etc…
Zweimal konnte der Titel „Zuccalmaglio – Volksliederleistungschor“ erworben werden, außerdem war man gemeinsam auf diversen Konzerten – sowohl als Gast bei anderen Chören als auch selbst als Veranstalter.
In dieser Zeit sind die Kontakte zwischen Sängerinnen und Sängern sowie der Chorleiterin sehr eng zusammengewachsen. Nie haben dabei die Menschlichkeit und der gute Umgang miteinander gelitten.
So wird man sich in Zukunft bei Freundschaftssingen, Konzerten oder anderen musikalischen Events mit Freude wiedersehen und die neuen Erfahrungen austauschen.

  • k-P2110011
  • k-P2110013
  • k-P2110015

  • k-P2110016
  • k-P2110017
  • k-P2110018

  • k-P2110022
  • k-P2110023
  • k-P2110024

  • k-P2110025
  • k-P2110026
  • k-P2110028

  • k-P2110030
  • k-P2110032
  • k-P2110035

  • k-P2110037
  • k-P2110038
  • k-P2110039

  • k-P2110042
  • k-P2110045


ZURÜCK ZUR ÜBERSICHT

 

ZURÜCK ZUR ÜBERSICHT