Jahreshauptversammlung – 2019 – GV „1952“ Balde-Melbach

Am 9. Februar 2019 fand im Gasthof „Zur Schönen Aussicht“ in Sassenhausen die Jahreshauptversammlung des Gesangvereins „1952“ Balde-Melbach statt.


Die Vorsitzende Carolien Treude begrüßte die zahlreich erschienenen Mitglieder und bedankte sich bei allen beteiligten Personen für die gute Zusammenarbeit im Jahr 2018. k P2090003
Schriftführerin Sabine Schütz blickte in ihrem Geschäftsbericht zurück auf ein sehr spannendes, abwechslungsreiches Jahr 2018. Neben den öffentlichen Auftritten waren auch die „normalen“ Chorproben geprägt von musikalischen Impulsen, die es aufzunehmen und anzuwenden galt. Die intensive Übungsarbeit wurde den Sängerinnen und Sängern jedoch leicht gemacht, weil der Spaß nicht fehlte und zu einer lockeren, motivierenden Atmosphäre beitrug.
Bei den öffentlichen Auftritten ist in erster Linie der Chorwettstreit in Morsbach zu nennen, bei dem der GV Balde-Melbach mit dem Silberdiplom belohnt wurde. Im Laufe des Jahres folgten die Teilnahme am Freundschaftssingen des Frauenchores Mornshausen sowie der Liederabend des Gemischten Chores „Liederkranz Schameder“ in Birkelbach.
Im Dezember beteiligte sich der Chor zum ersten Mal an der Aktion „Lebendiger Adventskalender“ der Kirchengemeinde Erndtebrück. Es war ein sehr gelungener Abend, bei dem sich eine große Zahl Zuschauer eingefunden hatte, um bei der Öffnung des „Adventsfensters“ zuschauen und natürlich dem Chor auch zuhören zu können.
Diverse Ständchen und die Teilnahme am Pfingstgottesdienst in Balde vervollständigen die öffentlichen Aktivitäten.
In internen Maßnahmen zur Stimmbildung förderte Chorleiter Kai Uwe Schöler jede einzelne Stimme, sodass am Ende des Jahres jeder sowohl bei sich selber, als auch bei dem gesamten Chor eine Verbesserung feststellen konnte.
Im laufenden Jahr 2019 ist der Schwerpunkt die Teilnahme am Meisterchorsingen im September in Lennestadt. Zur Vorbereitung sind weitere Übungs- und Stimmbildungsmaßnahmen vorgesehen und natürlich auch die Teilnahme am Beratungssingen des SK Wittgenstein in Bad Berleburg.
Überaus lobenswert ist das sehr gute Engagement aller Sängerinnen und Sänger, was sich in einer Probenbeteiligung von 91% widerspiegelt.
Es fehlten kein einziges Mal bei einer Chorprobe: Erich Becker und Renate Schröter. Ein einziges Mal fehlten Hiltrud Roeser, Regina Hofmann und Lothar Dickel.
Am 31.12.2018 unterstützten 93 Mitglieder den Gesangverein Balde-Melbach, darunter eine immer größer werdende Anzahl an aktiven Sängerinnen/Sängern. Das steht ganz deutlich im Gegensatz zu vielen anderen Chören, die über einen Rückgang der Aktiven klagen. Die Kombination aus engagierter, konzentrierter, anspruchsvoller Arbeit und lockerem Miteinander spricht sich herum und wird angenommen. Damit steigt nochmal die Motivation des ganzen Chores für ein interessantes und erfolgreiches Jahr 2019.
Bei den Wahlen wurden Markus Wied (2. Vorsitzender) und Wilma Sonneborn (2. Beisitzerin) in ihren Ämtern bestätigt. Das Amt des 1. Kassierers war seit dem Tod von Kassierer Helmut Linde vakant. Sarah Rothenpieler hat diese Aufgabe kommissarisch wahrgenommen und wurde von der Versammlung zur neuen 1. Kassiererin gewählt.
Neuer Kassenprüferin wurde Hiltrud Roeser.k P2090005
Vorsitzende Carolien Treude freute sich sehr, einige Mitglieder ehren zu können. Für 25 Jahre aktives Singen wurde Gerda Höse geehrt, 25 Jahre passiv dabei sind Dr. Friedrich Mayweg und Karl Martin Seifart. Artur Frisch konnte für 25 Jahre Vereinstreue geehrt werden. Wilma Sonneborn wurde geehrt für 20 Jahre im Vorstand. Als 2. Beisitzerin ist sie gleichzeitig für die Noten zuständig. Wer mitsingen oder auch einfach nur mal zuhören möchte, kann dienstags in die Alte Schule Balde kommen. Dieser Probenort gilt allerdings nur noch bis Ende März 2019. Ab April bezieht der GV Balde-Melbach einen neuen Probenraum innerhalb des Gebäudes des Wittgensteiner Technik Service -WTS- Melbacher Höhe 17.
Die Uhrzeit ist jeweils der Homepage des Chores zu entnehmen.
...noch ein paar Fotos ...